Neustrelitz

Kirche Maria - Hilfe der Christen

In der 1733 gegründeten Stadt Neustrelitz konnten erst seit 1824 Priester aus Berlin für die etwa 75 Katholiken zweimal jährlich die Hl. Messe feiern. Seit 1850 kam dann ein Priester aus Neuruppin, seit 1858 aus Wittstock. Nachdem Neustrelitz 1884 Seelsorgestelle geworden war, wurden von hier aus seit 1890 im Umkreis bis 50 km Gottesdienste gehalten. Neustrelitz ist seit 01.05.1924 Missionspfarrei und seit 01.04.1968 Pfarrei.

  • die neugotische Kirche wurde 1871-1875 vom großherzoglichen Baumeister Rahne erbaut
  • Benediktion am 02.06.1875.
  • Umgestaltung des Altarraumes 1961,
  • Konsekration 22.11.1961.
  • die letzte Sanierung fand 2017 statt
  • die Kirche hat ca.130 Sitzplätze
  • Orgel (12 Register, 2 Manuale, Pedal, Kegelladen, pneumatische Spiel- und mechanische Registertraktur), erbaut 1879 von Fa. B. Grüneberg, Stettin.
  • die Kirche verfüght über eine Induktionschleife, Menschen mit Hörgerät, die über eine sogenannte T-Spule verfügen, stellen ihr Hörgerät bitte auf T.

Die Kapelle St. Elisabeth im Kinderheim Neustrelitz wurde 1926 eingerichtet und am 15.09.1926 benediziert. Nach der Auflösung des Schwesternkonvents 2014 in Neustrelitz wurde die Kapelle in einen Meditationsraum umgestaltet.
Das Inventar der Kapelle wurde zum Teil an katholische Gemeinden in Polen verschenkt.


Niels Stensen ist der Richtige

Bei der Gründungsfeier der Pfarrei Seliger Niels Stensen in Waren warf Erzbischof Stefan Heße …weiter
powered by webEdition CMS