Missbrauchsstudie Katholische Kirche Mecklenburg

Einladung zur Teilnahme an Studie der Universität Ulm

Im Auftrag des Erzbistums Hamburg soll eine Studie den sexuellen Missbrauch von katholischen Priestern und anderen im Dienst der Katholischen Kirche stehenden an Minderjährigen in Mecklenburg im Zeitraum 1946 -1989 aufarbeiten und dokumentieren.

Unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Manuela Dudeck hat die wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Forensische Psychatrie und Psychotherapie, Frau Laura Rinser, einen Fragebogen für Betroffene erstellt, der acht Wochen bzw. bis zum 4. Mai 2021 abrufbar ist. Dazu schreibt sie:

"Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,
wir möchten Sie hiermit einladen an der Studie zur Aufarbeitung und Dokumentation des sexuellen Missbrauchs von katholischen Priestern und anderen im Dienst der katholischen Kirche stehenden Personen an Minderjährigen in Mecklenburg teilzunehmen.
WORUM GEHT ES?
Seit dem Bekanntwerden der vielen Fälle des sexuellen Missbrauchs an Kindern im Jahr 2010 startete das Erzbistum Hamburg in allen Pfarreien und Einrichtungen einen intensiven Prozess der Aufklärung. Im Zuge dessen haben sich einige an die unabhängigen Ansprechpersonen des Erzbistums gewandt und ihnen ihre Geschichte anvertraut.
Die Bistumsleitung beauftragte uns mit der wissenschaftlichen Aufarbeitung und Dokumentation der Fälle in der Dekanatsregion Mecklenburg. Das übergeordnete Ziel unserer Studie ist, die individuellen Erfahrungen der Betroffenen sichtbar zu machen. Darüber hinaus sollen die kirchlich-institutionellen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen erfasst und Einflussmöglichkeiten auf Maßnahmen zur Aufdeckung der Tat, zur Bestrafung der Täter und zur Prävention untersucht werden.
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie für dieses Projekt gewinnen können, würde uns das sehr freuen, und wir möchten uns sehr herzlich für Ihre Unterstützung bedanken."
 

Betroffene, die an der Studie teilnehmen möchten, mögen bitte zunächst die ausführliche zweiseitige Teilnehmerinformation lesen.

Hier geht es dann weiter zum online-Fragebogen.

 

Mehr dazu auch auf der Hompage des Erzbistums:

https://www.praevention-erzbistum-hamburg.de/aufarbeitung-in-mecklenburg-2/

 

(C.J.)


Pfarrnachrichten

Die aktuellen Vermeldungen aus der Pfarrei:

Aktuell
Vorwoche
Vorvorwoche
powered by webEdition CMS